Rentenvorsorge

Private Rentenversicherung - Für wen?

Für wen geeignet? - Rentenversicherung Private Rentenversicherung

Für wen eignet sich die privante Rentenversicherung?

Eine private Rentenversicherung eignet sich nahezu für jeden. Die aufgeschobene Variante ist vor allem auf Menschen jüngeren oder mittleren Alters zugeschnitten, die regelmäßig und über einen längeren Zeitraum bei gleichzeitig günstigen Beiträgen für ihr Alter vorsorgen wollen.

Kann man einen größeren Geldbetrag - etwa aus einer Lebensversicherung, einer Bankanlage oder einer Erbschaft - in die eigene Vorsorge investieren, kommt die aufgeschobene Rente gegen Einmalbeitrag oder - je nach Lebensalter - auch eine Sofortrente in Betracht.

Wer im Ruhestand flexibel bleiben will, weil er beispielsweise plant, im sonnigen Süden einen Alterssitz zu erwerben, kann sich durch eine Police mit Kapitalwahlrecht auch die Sofortauszahlung der Rente in einem Betrag sichern.

PersonengruppeEignung
Schüler-
Studenten-
Arbeitslose+
Berufsstarter & Single++
Junges Paar ohne Kinder++
Besserverdiener+++
Familie mit Kindern++
Beamte+
Selbstständige/Freiberufler+++
Hausfrauen / -männer++
Generation 60+++
- = nicht geeignet; + = gut zur Ergänzung; ++ = empfehlenswert; +++ = sehr empfehlenswert

Beiträge bei Selbstständigen

Die Rentenbeiträge werden anhand der Bezugsgröße und des Beitragssatzes berechnet. Die Bezugsgrößen liegen derzeit (Stand 2017) bei 3.045 € (Westdeutschland) und 2.695 € (Ostdeutschland). Der Beitragssatz liegt bei 18,6%.

Der Regelbeitrag für die alten Bundesländer liegt demnach bei 566,37 Euro.
Für die neuen Bundesländer liegt der Regelbeitrag bei 501,27 Euro.